Weg der Mitte

Home » Weg der Mitte » Spenden » Spenden für Kinder-, Jugend-, Familien- und Seniorenarbeit

Spenden für Kinder-, Jugend-, Familien- und Seniorenarbeit

Kinder und Jugendliche sind in unserer Gesellschaft besonderen Belastungen ausgesetzt. Während die körperlichen Anforderungen häufig zu gering und zu einseitig sind, werden im emotionalen und intellektuellen Bereich immer größere Anforderungen gestellt - ohne entsprechende Schulung. Eine Überforderung in diesen Bereichen führt immer früher zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen bis hin zu psychischen Problemen.

Mit unserer Arbeit treten wir diesem Verlauf entgegen und bieten Kindern und Jugendlichen den Rückhalt, den sie für ihre weitere Entwicklung dringend benötigen - von der Arbeit in Familien über Familien-Yoga-Urlauben bis zur Betreuung von Jugendlichen, z.B. im Rahmen von Gesundheitsprävention, von diversen Interessengruppen, während des Freiwilligen Sozialen Jahres, in Praktika oder während des Bundesfreiwilligendienstes.

Im Rahmen unseres umfassenden Engagements im sozialen Bereich sind wir auch Ansprechpartner für alle Probleme innerhalb einer Familie und bei Alleinerziehenden. Wir helfen Familien bei der Stabilisierung, z.B. bei Eheproblemen, Arbeitslosigkeit, Depression, in Erziehungsfragen und unterstützen in Krisensituationen. Die Familienhelfer und -helferinnen kommen auch in die Familien, wenn der haushaltsführende Elternteil ausfällt, z.B. bei Risiko­schwangerschaft oder bei nachgeburtlicher Betreuung. Anleitung von min­der­jährigen Müttern gehört ebenso in unseren Aufgabenbereich wie allgemeine Erziehungsberatung. Wir betreuen ca. 1000 Familien pro Jahr, zum Teil auch über längere Zeit.

 

So können Sie helfen:

Da die öffentlichen Zuschüsse für Jugend und Familien immer weiter gekürzt werden, sind wir auch für den Bereich Kinder-, Jugend- und Familienarbeit zunehmend auf Ihre Hilfe angewiesen.

  • spenden Sie für akute Notfälle in Familien
  • spenden Sie für das Projekt „Ich bin stark im Babyjahr“: Unterstützung für sozial benachteiligte junge Eltern, minderjährige Mütter, Migrantinnen und alleinerziehende Eltern
  • spenden Sie für die Begleitung von Eltern mit zu früh geborenen Kindern
  • spenden Sie für die Erweiterung von Service-Leistungen für Senioren
  • spenden Sie für die Erweiterung des ehrenamtlichen Besuchsdienstes „Engel in Aktion“.

Danke.

 

 

Im Alltag des Weg der Mitte Familienpflegedienstes stehen unsere über 40 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Familien in akuten Notsituationen zur Seite, wie z.B.:

Die Mutter eines 5-jähriges Kindes stirbt, und mit dem Todestag verweigert die Krankenkasse jede weitere Unterstützung. Auch das Jugendamt sieht sich nicht zuständig. Wir leisten Soforthilfe in dieser akuten Notsituation - auch bei ungeklärter Finanzierung.

Der Ehemann verunglückt tödlich. Seine Frau ist im 7. Schwangerschaftsmonat und leidet nach dem Todesfall unter Depressionen. Alle Familienangehörigen leben weit entfernt, und sie steht allein da. Weder Jugendamt noch Krankenkasse fühlen sich zuständig. Wir leisten hier unbürokratische Hilfe.

Eine alleinerziehende Mutter mit 3 kleinen Kindern wird ins Krankenhaus eingeliefert. Wir leisten hier 24-stündige Soforthilfe, auch ohne dass der Kostenträger geklärt ist.

Weg der Mitte ist als besonders förderungswürdig anerkannt. Sie können 10 % Ihres Jahreseinkommens als Spende steuerlich absetzen.